top of page

Das Torfmoorhaus stellt seine zukünftigen Verwalter vor

Das Maison de la Tourbière (MDT) wird einem breiten Publikum vom Erbe, der Geschichte und der Biodiversität der Torfmoore im Tal von Les Ponts-de-Martel erzählen. Diese touristische Anlaufstelle wird ein Hotel-Restaurant, ein Interpretationszentrum (musealer und pädagogischer Teil) und ein Kompetenzzentrum (Ausbildung) umfassen.



Um diese Struktur zu verwalten, hat das Maison de la Tourbière drei Verantwortliche eingestellt, die aus den Kantonen Jura und Neuenburg stammen: Herrn Marc Landert (links), der für den Betrieb des Hotel-Restaurants verantwortlich ist, Herrn Jacques Ayer (Mitte) für das Interpretationszentrum und Herrn Dylan Tatti (rechts) für das Kompetenzzentrum.


Herr Marc Landert ist ein 34-jähriger Betriebswirt. Er ist ein ausgezeichneter Fachmann im Bereich des Hotel- und Gaststättengewerbes. Nach seinem Bachelor-Abschluss an der Hotelfachschule Lausanne (EHL) machte er im Alter von 26 Jahren seine erste Führungserfahrung im Grand Hôtel des Rasses, danach folgten weitere Führungserfahrungen in zahlreichen Spitzenhotels wie dem Hôtel Nendaz 4 Vallées & SPA**** oder dem Beau-Rivage Hôtel*****s in Neuchâtel. Im Sommer 2023 wird er Pächter des Hotel-Restaurants Maison de la Tourbière sein.


Herr Jacques Ayer ist Museologe und Paläontologe. Er hat über 25 Jahre in der Museumswelt gearbeitet, davon acht Jahre als Direktor des Naturhistorischen Museums in Genf, dem größten in der Schweiz. Seit dem 1. Dezember 2022 hat er die Position des Leiters des Interpretationszentrums des Maison de la Tourbière inne.


Herr Dylan Tatti hat sein Diplom in Biologie am Laboratoire Sol & Végétation der Universität Neuchâtel erworben. Er ist auf den Bereich Bodenschutz spezialisiert und hatte zahlreiche Positionen als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent für verschiedene Institutionen inne, wie z.B. die Gruppe Bodennutzung & Bodenschutz, HALF, in Zollikofen. Er übernimmt die Position des Leiters des Kompetenzzentrums ebenfalls ab dem ersten Dezember 2022.


Dank der hohen Qualität der ausgewählten Profile können die Stiftung Torfmuseum und die Genossenschaft Hotel du Cerf dem Betrieb des Torfhauses, der im Herbst 2023 beginnen wird, gelassen entgegensehen.

bottom of page